Das printformer Template beinhaltet Container die mittels Feed befüllt werden (bspw. Produkte). Dabei wird (ein vordefiniertes oder automatisch ausgewähltes) Artikeltemplate inkl. Platzhalter (DataKeys) in den Container eingefügt. Die Zuordnung von Textbausteinen oder Bildern für die einzelnen Platzhalter erfolgt über eine Tabelle (CSV-Datei).

Screencast Feed einrichten und Medienquelle erstellen

Tutorial Feed erstellen

Feed-Mapping

Als erstes wird ein Feed-Mapping (Publish > Product-Feeds > Mapping) hinzugefügt.
Hier wird festgelegt wie die einzelnen Produkte später im Menü Produkte der Sidebar des Editors dargestellt werden.

Zunächst wird eine Name für den Feed vergeben.

Darstellung im Editor

Unter Zuweisung werden Keys hinzugefügt und dem gewünschten Value zugewiesen. Die Keys sind vordefiniert und bestimmen Bild und Text(e), die für die einzelnen Produkte in der Editor-Sidebar angezeigt werden sollen, s. Screenshot:
1 = title; 2 = subtitle; 3 = shortDescription; 4 = discountPrice; 5 = Price; 6 = image
Unter Value kann ein Text und/oder Platzhalter (der mit den Inhalten der CSV gefüllt wird) eingefügt werden. Die DataKeys für die Platzhalter müssen in folgender Schreibweise eingesetzt werden: ${pf-ca-DataKey}. (Beim Key images darf als Value lediglich den Name des Datakeys erhalten, ohne ${…})
Einem Key können auch mehrere Datakeys aus der CSV zugewiesen werden, diese werden dann kommasepariert angegeben.

Suchoptionen

Als Default gibt es im Editor ein Suchfeld im Produkt-Menü in dem nach Art.-Nummer, Name und Produktidentifier gesucht werden kann. Werden hier keine Anpassungen vorgenommen werden durch das Suchfeld im Editor nur die Keys title, subtitle und shortDescription nach exakten Übereinstimmungen durchsucht.

Zusätzlich können jedoch weitere Suchoptionen hinzugefügt werden: diese erzeugen zusätzliche Suchfelder im Editor (Screenshot 7 und 8) in die kommaseparierte Begriffe zur Suche eingegeben werden können. Ein Suchfeld bezieht immer die Daten einer Spalte der CSV mit ein. Wird eine inhaltlich übergreifende Suche (9) benötigt muss in der CSV-Datei eine zusätzlich Spalte angelegt werden und in dieser alle Inhalte der vorherigen Spalten eingefügt werden:

Die Suchart unterscheidet zwischen Fuzzy und Exact: Fuzzy ist eine Wildcardsuche nach dem Suchbegriff während Exact nur nach dem genauen Begriff sucht (bspw. Suche nach Artikel-Nr.).
Wird hier nichts angegeben werden durch das Suchfeld im Editor nur die Keys title, subtitle und shortDescription nach exakten Übereinstimmungen durchsucht (Default).

Wird nachträglich das Mapping angepasst müssen alle Feeds, die sich darauf beziehen erneut gespeichert werden, um die Anpassungen zu übernehmen.

Feed einrichten

Um den Feed einzurichten (Publish > Product-Feeds > Übersicht > Feed hinzufügen) werden Name, Typ und ggf. die Mandanten eingegeben.

Allgemeine Konfiguration

Neben der Angabe des Trennzeichens (bspw. ; ) muss das Feld Überschrift-Offset (in welcher Zeile stehen die Überschriften; in der Regel immer die erste Zeile, die als 0 angegeben wird) ausgefüllt wird. Über die Checkboxen kann bestimmt werden ob HTML* interpretiert oder entfernt werden soll und ob
Änderungen an lokalen Produkte draftübergreifend aktualisieren sollen.

Das Verhalten bei Replikation eines Dratfs kann über die Checkbox Feed replizieren gewählt werden ob der Feed beim Replizieren eines Drafts (bestehender Draft, der als Vorlage verwendet wird) ebenfalls kopiert werden soll oder nicht. Falls diese Checkbox aktiviert ist, werden eventuelle Aktualisierungen der ursprünglichen CSV-Datei (die zwischenzeitlich im Originalfeed vorgenommen wurden) im neuen Projekt nicht berücksichtigt.

Zudem muss die in der CSV vergebene Bezeichnung der Identifier-Attribute angegeben werden (im unteren Beispiel Id)

Aus technischen gründen darf “id” nicht als Spaltentitel verwendet werden

Da die Werte in dieser Spalte zur jeweiligen Identifizierung verwendet werden müssen sie eindeutig und unique sein (bspw. Artikelnummer).

Über Suche und Sortierung besteht zusätzlich die Möglichkeit die Anzeige der Produkte (mit oder ohne Suchfilter) alphabetisch, nach Relevanz oder nach der Reihenfolge der CSV-Datei sortiert anzeigen zu lassen.

Die Checkbox Daten löschen vor Import muss aktiviert werden, wenn beim Ersetzen der CSV-Datei (bspw. bei einer Aktualisierung) für den Feed die bereits bestehenden Datensätze im Feed gelöscht bzw. ersetzt werden sollen oder Polling (Typ FTP/sFTP; URL) aktiviert wird.

Typ lokal

Hier wird zunächst eine CSV-Datei hochgeladen, die alle Informationen (bspw. Identifier, Produktname und Dateiname und den Content) beinhaltet.

Über die Checkbox Änderungen am Produkt in den Feed übertragen kann festgelegt werden, ob der im System gespeicherter Feed wird dabei überschrieben werden soll. Sämtliche Anpassungen im Editor werden auf neue Drafts, die mit diesem Feed erstellt werden, übernommen.

Beispiel-CSV tabellarisch dargestellt

Typ URL

Hier wird die gewünschte URL (Link zur CSV bspw. https://example.com/mein-feed.csv) eingegeben.

Wird diese Konfiguration verwendet ist zu beachten, dass die URL erreichbar und mehrfach abrufbar sein muss.

Typ FTP/SFTP

Der Typ FTP/SFTP funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie URL. Eingabe der Dateinamens (der CSV) sowie Angaben zum Automatischen Import und den FTP/SFTP-Einstellungen (Zugangsdaten und Ordnerpfad für den FTP-Server).

Automatischer Import

Wird die Polling-Checkbox aktiviert werden die Daten für den Feed (Typ FTP/SFTP oder ULR) nach dem angegebenem Intervall automatisch einmal täglich abgerufen.
Das Feld Intervall ist ein CronFeld das auch nur Cron-Eingaben akzeptiert. Der Default ist 0 1 * * * entspricht Jeden Tag um 1 Uhr Morgens.

Damit der alte Feed nicht nur erweitert, sondern ggf. gelöschte Datensätze im System ebenfalls gelöscht werden muss Daten löschen vor Import aktiviert werden.

Mapping

Unter Mapping wird das vorher erstellte FeedMapping zugewiesen.

Medien

Greift der Feed auf Medien zu wird hier die Checkbox aktiviert, sowie der gewünschte Anbieter ausgewählt.

Beim Speichern werden die Daten an den Feedcon geschickt. Unter Log können die Antworten vom Feedcon eingesehen werden. (success bedeutet der Feed wurde erfolgreich angelegt, ansonsten erscheint eine Fehlermeldung)

Allgemeine Einstellungen

Weitere Einstellungsmöglichkeiten zum Product-Feed gibt es unter den allgemeinen Settings > Seitenplanung, diese können system- bzw. mandantenübergreifend eingestellt werden oder auch einzeln in der Template-Konfiguration:

Feature

Beschreibung

Screenshot

Produkt-Suche

Anzeige des Default-Suchfeldes

A

Produkt hinzufügen

im Editor kann ein neues Produkt erstellt werden; der Content wird mittels Formularfelder eingegeben.

B

Produkte mit Original Daten vergleichen

wurden im Editor (über Produkt bearbeiten), oder am Feed, Anpassungen am Content eines Produkts vorgenommen wird dieser (in der Ansicht Platzierte Produkte) markiert.
Per Klick auf das Pfeilsymbol öffnet sich der Formulareditor, die Felder mit verändertem Content sind markiert (aktive Pfeile, per Mouseover wird der ursprüngliche Inhalte angezeigt)

C

Platzierte Produkte separat anzeigen

im Produkte Menü werden nur die bereits im Editor platzierten Produkte angezeigt (über einen Regler kann die Anzeige auch auf die aktuelle Seite reduziert werden)

D

Produkt bearbeiten

Überschreiben des Contents aus dem Feed, der Content wird mittels Formularfelder eingegeben

E

Seite automatisch befüllen

über den Button Auswahl platzieren können alle Container einer Seite automatisch befüllt werden; die gewünschten Artikel können dazu über die Suche gefiltert werden bspw. anhand von Artikel-Nummern (Die Contents werden nacheinander zunächst in einen Container platziert bis dieser voll ist, danach wird der nächste Container befüllt. Solange bis alle Container der Seite voll sind, das kann dazu führen, dass Produkte innerhalb eines Templates doppelt platziert werden)

F

Produkt-CSV importieren

Möglichkeit eine neue Feed-CSV-Datei im Editor hochzuladen

G

Produktbilder aktualisieren

spezielles Feature, in Kombination mit Crossmedia werden über diesen Button sämtliche Bilder aus dem Feed neu importiert (die Bildreferenzen der Produkte werden gelöscht und neu geschrieben, bspw. nötig wenn Bilddateien in Crossmedia aktualisiert wurden).

H

Produktinhaltsaustausch

durch Aktivierung dieses Menüs in der Sidebar (Starten) können Containerinhalte per drag&drop verschoben werden. Dabei wird der Inhalt eines Containers der ersetzt wurde in die Zwischenablage kopiert und kann dann in der Sidebar, über das Plus-Symbol neben der Vorschau, in einen anderen (vorab durch Klick aktivierten) Container eingefügt werden. Auch eine Umsortierung der Inhalte ist möglich.

I + Screencast

Lokale Kopien aktualisieren

Ale Anpassungen des Contents die im Feed vorgenommen wurden werden (an allen Produkten) aktualisiert.

J

Template

Damit die Daten aus dem Feed im Editor sichtbar sind, wird in der Template-Konfiguration unter Content die Checkbox catalog aktiviert werden:

Zum Testen wird beim Öffnen des Templates aus dem Editor die Checkbox Seitenplanung erzeugen aktiviert:

Optional kann ein/e Project-ID, -Code oder -Name eingegeben werden.
Unter Feed muss der vorher angelegte Feed ausgewählt werden.

Feed-Typ Lokal: Feed-Datei herunterladen bzw. austauschen

Über das Feed-Menü kann mit dem Button Datei herunterladen im jeweiligen Feed, die CSV-Datei heruntergeladen werden.

Es wird immer nur die zuletzt ins Backend hochgeladene Datei gezogen (werden über den Editor Anpassungen in den Feed übertragen, sind diese nur in der Feed-Datei der Datenbank, nicht im Adminbereich, enthalten)

Nach Überarbeitung der CSV-Datei kann diese in der Konfiguration neu hochgeladen und der Feed gespeichert werden.

Damit der alte Feed nicht nur erweitert, sondern ggf. gelöschte Datensätze im System ebenfalls gelöscht werden muss Daten löschen vor Import aktiviert werden.

In bestehenden Drafts werden Artikel die bereits platziert wurden nicht aktualisiert (nur die Datensätze die noch nicht verwendet wurden werden durch die neue Feed-Datei angepasst).

Produkte über Suche filtern und automatisch platzieren

Über das Feature Seite automatisch befüllen (das über die allgemeinen Einstellung > Seitenplanung aktiviert werden kann) müssen Produkte nicht einzeln in die Container gezogen werden.

Sobald dieses Feature aktiviert ist erscheint in Editor der Button Auswahl platzieren. Über die Suche können die gewünschten Produkte gefiltert werden, hilfreich ist es dabei entsprechende Suchfelder über das Feed-Mapping vorab zu erstellen. Bspw. ein Suchfeld für die Spalte Artikelname (der CSV-Datei). Im Editor können dann alle gewünschten Artikel (Bestätigung mit Enter) eingegeben werden und über durch Klick auf den Button Auswahl platzieren werden sie automatisch in die zur Verfügung stehenden Container platziert.

* Folgende Tags, Attributes und Values können vom printformer interpretiert werden:

supported tags
h1 - h5
p
br
b
strong
i
em
u
s
strike
del
ul
ol
li
super
sub

### supported css attributes and values

#### on any supported tag
    - font-family
        - postscript or family name of an available font
    - font-weight
        - bold
    - font-style
        - italic
    - text-decoration
        - underline
        - line-through
    - text-transform
        - uppercase
    - font-size
        - values in px/pt (px get converted)
    - text-align
        - left
        - center
        - right
    - color
        - hex notation: \#ffffff
        - rgb notation: rgb(x, x, x)
        - cmyk notation cmyk(x, x, x, x)
        - color names [available color names](https://www.w3schools.com/colors/colors_names.asp)
#### only on ul / ol
    - list-style-type
        - lower-alpha
        - circle
        - square
        - or any single ascii char (unicode characters will follow soon)

### supported attributes
#### html
    - ..
#### data
    - data-leading
        - values in px/pt (px get converted)
    - data-overprint-stroke
        - true / false
    - data-overprint-fill
        - true / false
CODE