Dieser Typ ist ein „Leeres Template“, das mit Seitentemplates gefüllt werden kann (z.B. für Magazine, Broschüren).

Die Templates die zur Verfügung gestellt werden sollen werden wie gewohnt im InDesign erstellt und als Seitentemplates in den printformer geladen.

Soll bei einem Layoutwechsel der Inhalt von Text- und/oder Bildblöcken übernommen werden muss das Attribut content-identifier am Tag hinzugefügt werden.

Anschließend wird unter Templates ein neues Template hinzugefügt und als Template Typ individualisierbares Bundle ausgewählt.

In der Seitentemplatezuweisung werden bei Seitentemplates über das Plus-Symbol die gewünschten Seitentemplates (aus der Liste aller vorhandenen Seitentemplates) ausgewählt. Diese Seiten sind dann beim Öffnen im Editor bereits im Template enthalten (Sidebar-Tab Seiten).

Unter Verfügbare Seitentemplates können weitere Seitentemplates ausgewählt werden, die dem User unter neue Seite hinzufügen oder dem Sidebar-Tab Layouts zur Verfügung stehen.

In den Editor-Einstellungen Seiten bearbeiten kann per Checkbox ausgewählt werden ob der User Seiten hinzufügen oder Löschen kann. Zusätzlich kann ein Seitenteiler sowie die maximale Seitenanzahl festgelegt werden.

Wird das Template nach dem Speichern im Editor geöffnet erscheint nun in der Sidebar das Menü Seiten, in dem alle vorab ausgewählten Seitentemplates angezeigt (und zur Bearbeitung durchgeklickt) werden können. Unterhalb der Vorschaubilder sind Icons für die Seiten-Bearbeitungsfunktionen.

Im Menü Layouts in dem die Seitentemplates per Drag&Drop auf bestehende Seiten angewandt werden können.