Um Inhalte aus Datenquellen zu beziehen wird der Standardtext des Placeholders im InDesign-Dokument selektiert und mit PFPlaceholder getaggt (siehe dazu Placeholder im InDesign anlegen und Attribute PFPlaceholder).

Mögliche Datenquellen

  • bei vorhandenem Shop:

    • Draft-Setup (XML-Werte für DataKeys) siehe Datenquellen.

    • Benutzerdefinierte Attribute:
      Existieren an unterschiedlichen Stellen des printformers und können separat voneinander bearbeitet/überschrieben werden. (Jeder Admin kann die Daten selbst pflegen)
      Mit der Einstellung "Kann im Editor überschreiben werden" sind die Attribute content-modifiable, das heißt bei einer Bearbeitung im Editor werden die Inhalte in die gespeicherten Daten übernommen und somit auch bei allen Templates die noch nicht produziert wurden).
      Die Attribute können auch für condition-JSON genutzt werden.

      • printformer > Benutzer > Benutzerattribute

      • printformer > Publish > Templates > Benutzerdefinierte Attribute

      • printformer > Publish > Drafts > Draftattribute

      • printformer > Shop > Produkte > Attribute

  • eine Excel- oder CSV-Datei kann zur Massenpersonalisierung in den printformer Editor hochgeladen um eine PDF/VT zu generieren.

  • API Default values (beim Erstellen des Drafts können Werte mitgegeben werden, und über die API aktualisiert werden)

Datenzusammenführung im printformer Editor

Um eine Datenquelle (Excel- oder CSV-Datei) im printformer Editor uploaden zu können, muss beim Anlegen des Templates im printformer Personalisieren als Verwendung ausgewählt werden.

Zusätzlich kann der Formulareditor aktiviert und somit einzelne Felder im Editor überschrieben werden (die Änderungen werden in der Datenquelle gespeichert).

Beim Öffnen des Templates im Editor erscheint nun in der oberen Menüleiste das Symbol Personalisieren:

  1. Jetzt Tabelle hochladen

  2. Darstellung überprüfen und Datei speichern und fortfahren

  3. Nun werden die Datenfelder den Placeholder (Textrahmen) zugewiesen. Für jedes Datenfeld muss mindestens ein Placeholder ausgewählt werden. (Einzelne Datenfelder können jedoch auch mehreren Placeholdern zugewiesen werden.)
    Zuweisung speichern

Anschließend sind die Textrahmen mit den ausgewählten Daten gefüllt.
Im oberen Menü können die einzelnen Datensätze zur Ansicht durch geklickt werden.
(In der Vorschau wird jeweils nur der aktuell ausgewählte Datensatz angezeigt.)

Beim Produzieren der Druckdaten werden zwei Versionen erstellt:
eine PDF/VT in der alle Datensätze hinterlegt sind
jeweils eine PDF mit einem Datensatz

Im Admin-Bereich kann unter Produzenten mittels Produzentenprofil und Übertragungsmethode festgelegt werden, wie die Druckdaten zur Übertragung erstellt werden sollen (eine Datei pro Datensatz; eine Datei für alle Datensätze (PDF/VT-1); beide Optionen).

Screenvideo und Beispiel-Datei

placeholder_vorlage_datenzusammenfuehrun.zip