Beim Öffnen des Templates im Editor können diesem neue Seiten Dimensionen übergeben werden, das heißt das Template wird entsprechend skaliert.

Folgendes ist dabei zu beachten:

  • Templates sollten im kleinstmöglichen Format angelegt werden (wenn die übergebenen Seitendimensionen kleiner als das Default Format im Template sind kann es zu Problemen kommen)

  • Bei der Skalierung sollte das Grundformat beibehalten werden, also darf bspw. ein Hochformat nicht zum Querformat werden.

  • Für Einschränkungen/Vorgaben bei der Skalierung (von im Template bestehender Blöcke) stehen die BlockSettings block-scaling (size, position, font) und block-scaling-keep-proportions zur Verfügung

Setting block-scaling

Über block-scaling wird definiert welche Skalierungs-Aktionen an einem Block durchgeführt werden sollen:

  • die Größe (size)

  • die Position (position)

  • und die Schrift (font)

Es kann hier also bspw. festgelegt werden ob bei einem Block die Größe skaliert, die Position jedoch beibehalten werden soll; oder ob bei einem Textblock die Schriftgröße gleich bleiben oder entsprechend skaliert werden soll.
Dieses BlockSetting kann als Attribut am Tag direkt in der IDML jedem einzelnen Block zugewiesen werden (Kommaseparierte Liste an erlaubten Aktionen), oder als BlockSettings Preset template-übergreifend (jeweils für Text-, Asset- oder Alle Blöcke) definiert werden.

Setting block-scaling-keep-proportions

Dieses BlockSetting sorgt dafür dass Blöcke unabhängig der übergebenen Seitendimensionen ihr Proportionen bei der Skalierung beibehalten. Es empfiehlt sich daher generell, dass Templates die später skaliert werden sollen, ein BlockSettings Preset zugewiesen wird, welches definiert dass Asset-Blöcke immer proportional skaliert, und somit nicht verzerrt, werden können.
Im Falle einer Übergabe von nicht-proportionales Seitendimensionen werden diese Blöcke dann mit dem kleineren Skalierungsfaktor (des neuen Formats) skaliert.