Um im printformer Editor Textinhalte mittels Formulareditor (Strict) ausfüllen zu können, müssen im InDesign-Template in den gewünschten Textblöcken (PFBlock getaggt), Text-Platzhalter mit dem Tag PFPlaceholder versehen werden (siehe dazu Placeholder im InDesign anlegen).

Wichtig für das spätere Ausfüllen der Placeholder im printformer Editor ist, dass den PFPlaceholder-Tags das Attribut data-keys zugewiesen wurde. Die data-keys sind frei wählbar und erscheinen im printformer als Felder im Formulareditor (Strict).
Zusätzlich sollte das Block-Setting "block-disable-interactions": true angewandt werden (damit die Textfelder nicht versehentlich verschoben werden können).

Eine Kombination aus Inline-Text (Textbearbeitung direkt im Textblock) und dem Formulareditor ist nicht möglich. (Das Template darf also nur Placeholder besitzen und keine editierbaren Textblöcke.)

Um den Formulareditor im printformer Editor nutzen zu können muss dieser beim Einrichten des Templates aktiviert werden (Template bearbeiten > Editor).
Optional gibt es die Einstellmöglichkeiten Formatierung im Formulareditor aktivieren (der Textstyle kann dadurch trotz block-disable-interactions geändert werden) und Felder des Formulareditors pro Seite anzeigen. (Ist diese Checkbox nicht aktiviert werden alle im Template vorhandenen Placeholder im Formulareditor angezeigt, unabhängig davon welche Seite des Templates gerade bearbeitet wird. Checkbox kann im Mandanten-/Benutzerstandard oder für jedes einzelne Template aktiviert/desktiviert werden).

Unter Content kann die Reihenfolge der DataKeys im Formulareditor angepasst werden:

Im Menü Template DataKeys (Publish > Verwaltung > Template DataKeys) können zusätzlich Pflichtfelder festgelegt werden. Werden diese bei der Bearbeitung des Templates im Editor ausgelassen erscheint ein Hinweis sobald auf die Vorschau geklickt wird.

Attribute PFPlaceholder

Beispiel-Datei

Das folgende InDesign-Template enthält acht Textblöcke (mit unterschiedlichen Platzhalter-Varianten) in denen alle möglichen Attribute als Anwendungsbeispiel vorhanden sind.

example_placeholder.idml